Brasilianisches Weihnachtsfeeling: Die Sierra Gaúcha feiert

Thema: Reisen & Tourismus – Autor: clang – 28. November 2016

Weihnachten bei verlockend warmen Temperaturen und dazu trotzdem festliche Stimmung. Das kann man im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul haben. Die Städte Gramado und Canela, im Hochland der Serra Gaúcha gelegen, locken jedes Jahr rund zwei Millionen Besucher mit einem einzigartigen Weihnachtsspektakel bei hochsommerlichen Temperaturen an.
 
Die 

„Natal Luz“ in Gramado

Das Fachwerkstädtchen Gramado wurde von deutschen Siedlern gegründet. Der Ort ist in ganz Südamerika für seine spektakulären Weihnachtsumzüge bekannt. Statt einer Kopie deutscher Traditionen erwartet den Besucher allerdings eine ganz eigene kulturelle Interpretation von Weihnachtsstimmung. Weihnachtsmänner, Posaunenengel und Elfen tanzen zur Samba-Musik. Die Weihnachtsparaden werden von begeistert feiernden Zuschauern begleitet. Zudem verwandeln über 54.000 LEDSs die von dekorierten Weihnachtstannen gesäumten Straßen in ein festliches Lichtermeer. Weihnachtlich dekorierte Geschäfte, Kaufhäuser und Passagen laden Besucher zum Bummeln ein.Die Weihnachtssaison dauert hier ganze zwölf Wochen. In diesem Jahr begann sie am 28. Oktober. Bis zum 15. Januar 2017 darf ausgiebig gefeiert werden. In dieser Zeit finden freitags, samstags und sonntags Weihnachtsparaden auf der „Avenida des Hortensias“, der Hortensienallee, statt. Doch das ist noch längst nicht alles: rund 300 Konzerte, eine spektakuläre Lichtershow, Paraden, Feuerwerke, Aufführungen, eine Rentier-Ausstellung, ein großes Weichnachtsdorf und mehr sind Teil des weihnachtlichen Programms.



Foto: Embratur

Foto: Embratur

Canela feiert seinen Weihnachtstraum

Nicht nur Gramado, auch die ebenfalls mit bayrischem Charme versehene Stadt Canela zelebriert die Weihnachstzeit besonders ausgiebig. Die Bewohner schmücken ihre Stadt bis in den kleinsten Winkel, wenn jährlich ihre Weihnachtstraum, der sogenannte „Soho de Natal“ gefeiert wird. Vom 26. November bis zum 8. Januar 2017 dauert die Saison dieses Mal. Auf dem Progamm stehen unter anderem lokale Bands, ein klassisches Weihnachtskonzert und eine Show, die unter dem Titel „Simplesmente Natal“ Ballett, Akrobatik und Orchestermusik auf die Bühne bringt. Viele Veranstaltungen kosten keinen Eintritt.




Weitere weihnachtliche Höhepunkte

Neben der Serra Gaúcha wird natürlich überall in Brasilien Weihnachten zelebriert. Viele der Bräuche, wie etwa der Weihnachtsschmuck, der Weihnachtsmann und die Bescherung am Abend des 24. Dezember, haben deutsche Einwanderern mitgebracht. Doch die Brasilianer feiern auf ihre ganz eigene Artl:In Rio de Janeiro leuchtet jedes Jahr der größte Weihnachtsbaum der Welt auf dem Stadtsee, dem Lagoa Rodrigo de Freitas. In der Weihnachtsstadt Natal im nordöstlichsten Zipfel Brasiliens im Bundesstaat Rio Grande do Norte gibt es nicht nur traumhafte Strände, sondern auch einen 112 Meter hohen Christbaum. In Curitiba, der Hauptstadt des Bundesstaates Paraná, die sich ebenfalls als Weihnachtsstadt bezeichnet, begeistert unter anderem der Weihnachtschor am Palácio Avenida.

Hotline
Die Brasilien-Spezialisten von TravelScout24 stehen Ihnen bei Fragen zu Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos