Brasilien: Jährlich 5.000 tote Kinder durch Gewalt

Thema: Politik – Autor: admin – 28. Juli 2009

Nach einer jüngst veröffentlichten Studie des Unicef sterben in Brasilien pro Jahr rund 5.000 Kinder durch Gewaltakte. Dabei sind besonders dunkelhäutige Teenager betroffen, die oft in den brasilianischen Armutsviertel aufwachsen und schlechten Lebensbedingungen unterliegen.

In der Studie wurde festgestellt, dass sehr viele Kinder sterben bevor sie das 19. Lebensjahr erreichen. Aufgrund der erschreckenden Ergebnisse versprach Lula da Silva, der brasilianische Präsident, dass diese Problematik mit besserer Bildung und einer Senkung der Arbeitslosigkeit von Jugendlichen bekämpfen wolle, konkrete Pläne nannte er aber nicht.

Die Studie des Unicef wurde in Kooperation mit der brasilianischen Regierung durchgeführt und registrierte seit dem Jahr 2006 mehr als 33.000 Jugendliche, die Gewaltakten zum Opfer fielen und ihr Leben verloren.

Hotline
Die Brasilien-Spezialisten von TravelScout24 stehen Ihnen bei Fragen zu Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr: 9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So: 10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos