Brasilien rutscht in die Rezession

Thema: Allgemein – Autor: Sascha Jöckel – 3. September 2014

Brasilien ist zur Überraschung vieler Experten in eine tiefe Rezession geschlittert. Die Wirtschaftsleistung schrumpfte im ersten Halbjahr 2014 deutlich, wie aus den Daten des brasilianischen Statistikamtes nun hervorgeht. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gab zwischen den Monaten April und Juni um bis zu 0,6 Prozent nach. Zu Jahresbeginn hatte das Minus nur bei 0,3 Prozent gelegen. Die Fußball-WM im Juni und Juli hatte einen spürbaren Bremseffekt für die einheimische Wirtschaft zur Folge, denn die Fabriken schränkten an den Spieltagen ihre Produktion ein, da die Städte wegen der Spiele eigene Feiertage ausriefen. Die Behörden wollten mit diesem Schritt die enormen Verkehrsstaus und andere logistische Probleme rund um die WM-Stadien eindämmen.

Abschwung kommt überraschend

Das die Konjunktur des riesigen Flächenlandes nun ins Stocken geraten ist, kommt für die Regierung in der Hauptstadt Brasilia überraschend. Bei einer ersten Schätzung für den Jahresbeginn war beim BIP noch ein Plus von 0,2 Prozent veranschlagt worden. Weil die Wirtschaft nun aber gleich zwei Quartale in Folge geschrumpft ist, sprechen einheimische Volkswirte von einer „technischen Rezession“. Zuletzt war die Wirtschaft Brasiliens während der Finanzkrise 2008 dermassen stark geschrumpft.

Hotline
Die Brasilien-Spezialisten von TravelScout24 stehen Ihnen bei Fragen zu Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr: 9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So: 10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos