Landwirtschaftsminister Rossi tritt zurück

Thema: Politik • Wirtschaft – Autor: – 29. August 2011

Am Mittwochabend, verkündete der brasilianische Landwirtschaftsminister Wagner Rossi seinen Rücktritt. Dieser Schritt ist seine Reaktion auf die andauernden Vorwürfe, zu der Unregelmäßigkeit in seinem Ministerium. Anfangs hatte Rossi alle Anschludigungen als „Lügenkampagne“ eingeordnet, denn Beweise für diese Anschludigungen gab es nicht.

Allerdings tritt Rossi jetzt doch zurück, nachdem seine Freunde und seine Familie sogar angegriffen wurden. Diese Aktionen überschreitete seine erträgliche Grenzen, weswegen er sich doch für diese Möglichkeit entschieden hat. Rossi vermutet, hinter all diesem Geschehen, einen anderen Politiker, wobei er hierzu keinen Namen nannte. Allerdings ist er sich sicher, dass kein anderer die Möglichkeit gehabt hätte, die ständigen Unwahrheiten über die großen Zeitungen zu verbreiten und damit seinen Ruf zu schädigen. Auch die betroffene Redaktion hat seine Gegenbeweise und Antworten ignoriert.

Sogar die Staatspräsidentin Dilma Rousseff, glaubte der recht einseitigen Berichterstattung nicht und bedauert das Rossi, trotz der nicht bewiesenen Anschludigungen zurücktritt. Rouseff schätzte die Arbeit Rossis sehr und er habe auch immer wichtige Beiträge zur Regierungsarbeit geleistet.

Allerdings ist Rossi nicht der einzige, denn in den letzten drei Monaten sind insgesamt schon vier Minister zurückgetreten. Zuletzt haben Verteidigungsminister Nelson Jobim, davor der Verkehrsminister Alfredo Nascimento und davor noch der Kabinettschef Antonio Palocci das Handtuch geworfen.

Der neue Landwirtschaftsminister wird Mendes Ribeiro aus Rio Grande do Sul. Er ist besonders von der Arbeit die Rossi zuvor geleistet hat begeistert und er will diesen Weg weiterhin fortsetzen.

Hotline
Die Brasilien-Spezialisten von TravelScout24 stehen Ihnen bei Fragen zu Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos