Steuerentlastung für Brasilien

Thema: Wirtschaft – Autor: – 4. August 2011

Die brasilianische Regierung kämpft gegen die negativen Auswirkungen des schwachen US-Dollars, um die Industrie- und Technologiebranche von den Steuern zu entlasten. Der Plan „Brasil Major“(Größeres Brasilien) soll dabei helfen, eine Steuererleichterung von 25 Milliarden Reais (11,2 Milliarden Euro) zu ermöglichen. Brasilien erhofft sich damit besonders eine höhere Wettbewerbsfähigkeit. Die Staatspräsidentin Dilma Rousseff verkündete bei der Vorstellung des ausgedachten Plans: „Es ist zwingend, die brasilianische Industrie und unsere Arbeitsplätze vor einem Währungskrieg zu schützen, der versucht unseren Binnenmarkt zu verringern, den wir mit soviel Anstrengung und Hingabe aufgebaut haben.“

Steuervergünstigungen und Vorzugsregelungen bei öffentlichen Aufträgen und Kredite für Technologie-Innovation,  sollen die brasilianischen Unternehmen helfen. Diese Maßnahme soll auch den Rückgang der Industrieproduktion von 1,6 Prozent im Juni im Vorjahresvergleich  unterstützen. Der Real befindet sich im Vergleich zum US-Dollar auf seinem höchsten Stand seit 1999, dies erhöht die Importe ausländischer Produkte und schadet den brasilianischen Exporten.

Hotline
Die Brasilien-Spezialisten von TravelScout24 stehen Ihnen bei Fragen zu Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr: 9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So: 10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos